Was ist Hypnose?

Während man im normalen Bewusstseinzustand immer verschiedene Reize gleichzeitig wahrnimmt, ist in Hypnose oder Trance die gesamte Aufmerksamkeit (oder zumindest ihr größter Teil) auf eine bestimmte Sache gerichtet, so dass man die restliche Umgebung mehr oder weniger aus dem Auge verliert. Etwas "wie in Trance" zu tun, ist also ein ganz alltäglicher Zustand, den man z.B. beim Sport, beim Lesen eines spannenden Buches oder bei einer konzentrierten Arbeit erleben kann.
Dabei haben die verschiedenen Formen der so genannten modernen, klinischen Hypnose, mit der die meisten Hypnosetherapeuten heutzutage arbeiten, einige besondere Eigenschaften: In eine Trance zu gehen und wieder aus ihr herauszukommen ist ein vollkommen freiwilliger Vorgang, bei dem Ihr Wille, etwas zu tun oder nicht zu tun, in keiner Weise eingeschränkt werden kann. (So wie Sie ja auch aus freiem Willen z.B. Schwimmen gehen und damit wieder aufhören.)

Geschichte der Hypnose

Hypnose blickt inzwischen auf eine fast 4000 jährige Geschichte zurück. Seit ca. 1700 Jahre v. Christi Geburt wird die Hypnose in Schriften erwähnt. Im 17. Jahrhundert von dem Arzt Franz Anton Mesmer wieder entdeckt, erlebte diese Therapieform wieder ein Aufleben. Der Chirurg James Braid schließlich erkannte weitgehend die physiologischen und psychischen Voraussetzungen des künstlich hervorzurufenden "Schlafzustandes",  dem er den Namen Hypnose gab und den er bereits therapeutisch einsetzte.
In den letzten Jahren besteht eine verstärkte Hinwendung zu natürlichen Heilmethoden. Dadurch erlebte die Hypnose ein großes Comeback.




Kontakt

Sonnenstrasse 38

78073 Bad Dürrheim

 

Tel.: 07726 / 939239

 

info@familienaufstellung-vs.de

 

Meditation

 

Meditation auf Anfrage:

  

Die Meditation dauert

ca. 1 Stunde.

Unkostenbeitrag 10 €.

Telefonische Anmeldung erbeten. 

Bitte zu beachten