Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen Hilfesuchenden und Therapeut ist die Basis jeder funktionierenden Therapie. Klientinnen und Klienten werden zunächst über die Hypnose und deren Wirkungsweise genauestens informiert. Sie können jederzeit Fragen stellen und erhalten sie ehrlich beantwortet. Der Hypnotiseur macht kein Geheimnis aus seinem geplanten Vorgehen. Höchst selten werden Techniken eingesetzt, die nicht zum Voraus erklärt werden können, damit das Resultat unbeeinflusst bleibt. Doch selbst in diesem Fall wird der Therapeut genau auf diesen Punkt hinweisen. Letztendlich ist alles ganz einfach: Fehlt das Vertrauen, wird die Hypnosetherapie kaum oder gar nicht wirken.

Willensschwäche als Voraussetzung zur Hypnose

Oft hört man die Aussage: "Mich kann man nicht hypnotisieren, dafür habe ich einen zu starken Willen". Die Fähigkeit, sich hypnotisieren zu lassen, wird folglich gleichgesetzt mit Willensschwäche.

Nun, es ist genau der starke Wille, der eine Person dazu befähigen kann, erstklassig hypnotisierbar zu sein. Für die Therapie heißt dies: Wer mit dem Therapeuten am gleichen Strick zieht, kann relativ schnell positive Resultate erzielen.

Der Hypnotiseur als Techniker

Selbst Fachleute denken oft, dass Hypnose eingesetzt wird, ohne dass der Therapeut auf die individuellen Voraussetzungen der Hilfesuchenden Person eingeht. Die Hypnosetherapie würde dadurch zu einem rein technischen Vorgang degradiert. Als würde zu jedem Problem eine pfannenfertige Suggestion existieren, die man nur auszusprechen bräuchte, um die entsprechende Schwierigkeit zu beseitigen.

Jeder seriöse Hypnotiseur bereitet sich auf "seine" Klienten vor. Das heißt, es wird zunächst ein ausführliches Gespräch über die Problematik geführt. Aufgrund dessen erfolgt eine differenzierte Beurteilung der Situation, die wiederum als Basis für das Therapiekonzept dient.

Damit Klientinnen und Klienten mit dem Trancezustand vertraut werden, bestehen die erste Übung meist aus so genannten Leerhypnosen (Entspannungshypnosen). Erst danach wird mit der eigentlichen Therapiearbeit begonnen.

Kontakt

Unter Lehr 16

78073 Bad Dürrheim

 

Tel.: 07726 / 939239

 

info@familienaufstellung-vs.de

 

Workshop

 

Access Conscioussness Bars-Kurs:

Freitag, 09.02, 10h bis 17.30h. 


Erlerne die leichte und beglückende Methode, um alles was Dich und mich auf irgendeine Weise einschränkt loszulasen.


Sie ist Geschenk für Dich und mich und alle Anderen. 

Access Bars wirkt bei Kindern und Erwachsenen
  • zur Entspannung
  • um aus dem Kopfkino auszusteigen
  • bei Stress
  • ADHS
  • depressive Verstimmungen

Begrenzte Teilnehmerzahl. Telefonische Anmeldung erbeten.

Meditation

 

Meine neuen Termine:

  • 31.01
  • 14.02
  • 28.02
  • 14.03
  • 28.03
  • 11.04
  • 25.04
  • 09.05
  • 23.05
  • 06.06
  • 20.06

Immer Mittwochs,

jeweils zu 19:00 Uhr 

  

Die Meditation dauert

ca. 1 Stunde.

Unkostenbeitrag 10 €.

Telefonische Anmeldung erbeten. 

Bitte zu beachten